Latoschinksi Autoklavtechnik GmbH unterstützt die KPZ GmbH mit einer Lösung zur Optimierung der Antriebe für Feuerlöschventile auf einem Truppentransporter der Bundeswehr.

Anfang September 2020 wurde die Latoschinski Autoklavtechnik GmbH von der Firma KPZ GmbH (Kompressoren-Pumpen-Zentrale) aus 24214 Gettorf kontaktiert.

Die KPZ GmbH, die Werft und die Deutsche Marine suchten nach einer Lösung zur Optimierung der Antriebe für Feuerlöschventile auf einem Truppentransporter der Bundeswehr. Es handelte sich um Damko® Ventile, die seit etwa 15 Jahren im Einsatz waren.

Die Ventile und die dafür benötigten Antriebe wurden durch die Latoschinski Autoklavtechnik GmbH im Auftrag modifiziert und optimiert, so dass sie die Feuerlöschpumpen auf einer vorherbestimmten Kennlinie halten können, dabei wird der Pumpendruck ständig konstant gehalten. Die Antriebe und die Ventile selbst, die mit dem Seewasser in Berührung kommen, wurden aus seewasserbeständigem Material hergestellt.

Die optimierten Antriebe und Ventile wurde durch die KPZ GmbH in Gettorf auf dem Prüfstand getestet und kalibriert und daraufhin in den Truppentransporter eingebaut.

Die KPZ GmbH wurde 2003 in Gettorf gegründet und etablierte sich zu einem modernen Unternehmen für Produkte und Services im gesamten Pumpen- und Kompressoren-Bereich. Es wurde eigens für diesen Auftrag ein Prüfstand in Gettorf aufgebaut, um die Funktion der selbstregelnden Antriebe zu testen. www.kpz-sh.de

Menü